Mitdenken

Mitreden

Mitgestalten

  • Ihre Themen
  • Registrierung
  • Kontakt

Umfrage zu den Arbeitspaketen des Bürgernetzwerks

Helfen Sie uns, die vom Bürgernetzwerk erarbeiteten Punkte mit dieser Umfrage zu optimieren und nach Relevanz zu ordnen. 

*Ihre E-Mail Adresse wird nur benötigt, um eine Verfälschung durch mehrfaches Belegen der Umfrage zu verhindern. Sie werden keine weiteren Mails von uns erhalten.

Sollten Sie dennoch an regelmäßigen Updates interessiert sein, können Sie sich gerne hier auf der Website registrieren! Wir würden uns sehr freuen, Sie als Mitglied im Bürgernetzwerk willkommen zu heißen. 

Arbeitspaket 1: Eine starke Marke für Bensheim

Alle Bau- und Gestaltungsmaßnahmen sowie Marketingaktivitäten folgen einem gemeinsamen Markenleitbild, das in einem Slogan und einem einheitlichen Design verdichtet für Einheimische und Gäste auf den Punkt bringt, wofür Bensheim und seine Innenstadt heute und in Zukunft stehen.

Arbeitspaket 2: Städtebau-Gesamtkonzept

Bensheim braucht einen Masterplan für die schrittweise strukturelle und städtebauliche Weiterentwicklung der Innenstadt als Begegnungs-, Einkaufs- und Erlebnisort. Jede Investition und Maßnahme ist als Mosaikbaustein eines funktionalen und gestalterischen Gesamtkonzepts zu betrachten.

Arbeitspaket 3: „Lichtevent“

Bei einem „Lichtevent“ (Arbeitstitel) sollen stadtbildprägende Gebäude, Plätze und Brücken so angestrahlt werden, dass ein attraktives Gesamtbild der Innenstadt bei Nacht entsteht.

Arbeitspaket 4: Beleuchtete Türme

Die stadtbildprägenden alten Türme und Wahrzeichen in der Innenstadt werden als Initialzündung für ein ganzheitliches Lichtkonzept mit einer abendlichen Beleuchtung markanter Punkte dauerhaft in Szene gesetzt. Das schafft Atmosphäre und verbessert das Sicherheitsgefühl der Passanten.

Arbeitspaket 5: Spielplätze

Spielplätze in der Innenstadt als Magnet für Familien mit Kindern werden als Stationen eines vernetzten landschaftsplanerischen und pädagogischen Bewegungs- und Entdeckungsparcours schrittweise so aus- und umgebaut, dass sie als Ganzes einen besonderen Anziehungspunkt für Kinder und Erwachsene darstellen.

Arbeitspaket 6: Lauter

Die vernachlässigte Hinterhofsituation entlang der Lauter zwischen Stadtmühle und Mittelbrücke wird landschaftsplanerisch aufgewertet. Es entsteht ein einladendes Kleinquartier als Verbindung zur Hauptstraße/Mittelbrücke und zur Platanenallee. Zum Verweilen lädt eine Außenbewirtschaftung mit Getränken und kleinen Speisen ein.

Arbeitspaket 7: Quartiere

Die Innenstadt von Bensheim (und darüber hinaus das gesamte Stadtgebiet) ist reich an attraktiven Plätzen und Quartieren mit großem Entwicklungspotenzial. Im Rahmen des städtebaulichen Gesamtkonzepts werden diese gezielt gefördert, so dass ein dichtes Netz attraktiver Räume in der Stadt entsteht.

Arbeitspaket 8: „Innovationslabor“

Nicht nur die Innenstadt lebt von kleinen, eigentümergeführten Geschäften und Dienstleistungen. Neben deren Förderung soll die Ansiedlung neuer Geschäfte und innovativer Kleinunternehmen initiiert und beratend begleitet werden. Dafür werden in anderen Städten erfolgreich erprobte Konzepte (Arbeitstitel: „Innovationslabor“) auf die Bensheimer Situation angepasst.

Arbeitspaket 9: Fördergelder

Bund und Land bieten vielfältige Möglichkeiten für die Beantragung von Fördergeldern für die Innenstadtentwicklung. Es werden für Bensheim geeignete Programme identifiziert und Projekte und Maßnahmen für erfolgversprechende Bewerbungen konzipiert.

Arbeitspaket 10: Gastronomie

Die Innenstadt braucht mehr gehobene gastronomische Angebote, insbesondere für abends. Es werden Vorschläge entwickelt, wo und wie das mit welchen Partnern umgesetzt werden kann.

Arbeitspaket 11: Manufakturen und mehr

Die Innenstadt braucht breit gefächerte, auch spezielle Angebote zum Einkaufen: Produkte und Marken, die man anderswo nicht findet - Originelles, Selbsthergestelltes, regionale Erzeugnisse und mehr. Akquisitionschancen für einen attraktiven Branchenmix mit Alleinstellungsmerkmalen werden aktiv genutzt.

Arbeitspaket 12: Vinothek

In der Innenstadt wird ein Treffpunkt geschaffen, wo Weine von Bensheimer und Bergsträßer Winzern verkostet und gekauft werden können - idealerweise als Probierstube mit einem passenden gastronomischen Angebot.

Arbeitspaket 13: „Kunsthalle“

Bensheim bietet jetzt schon viel Kunst und Kultur. Unter dem gemeinsamen Markenzeichen „Bensheimer Kunsthalle“ (Arbeitstitel) sollen diese Angebote gemeinsam vermarktet und um besondere Ausstellungen („Meisterschüler“), Konzerte etc. erweitert werden. Außer den vorhandenen kommen dafür auch neue, eventuell auch nur zeitweilig genutzte Veranstaltungsorte infrage.

Arbeitspaket 14: „Pop-Up-Events“

Leerstehende Geschäftsflächen sollen mit sogenannten „Pop-Up-Events“ belebt werden. Dabei handelt es sich um zeitlich befristete Angebote, die einander ablösen und so immer wieder neue Anreize für den Besuch der Innenstadt setzen. Solche Pop-Up-Events könnten zum Beispiel Gesundheits- und Ernährungswochen, italienische Tage, eine Bensheimer Design-Ausstellung oder die zeitlich begrenzte Präsentation regionaler und ausgefallener Produkte sein.

Arbeitspaket 15: Treffpunkt Innenstadt

Neben den eingeführten Publikumsveranstaltungen wie Winzerfest, Bürgerfest, Weihnachtsmarkt, verkaufsoffene Sonntage, Nightshopping sollen viele kleine Anreize für unterschiedliche Zielgruppen das Interesse für den Besuch der Innenstadt im Alltag wecken. Außer auf optimale infrastrukturelle Voraussetzungen sowie städtebauliche und grünplanerische Akzente kommt es dabei auf besondere Verkaufsangebote („Nur heute!“) und außergewöhnliche Aktionen im öffentlichen Raum an, zum Beispiel Straßenkunst. Es wird ein Konzept dafür erarbeitet.

Arbeitspaket 16: Bensheim App

Die vorhandene Bensheim-App wird konsequent weiterentwickelt und stets auf den neuesten Stand der digitalen Technik gebracht. Eine interaktive Anwendungssoftware liefert tagesaktuelle Informationen zu Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten, Parkmöglichkeiten etc. sowie zum gesamten Spektrum von Handel, Gastronomie, Dienstleistungen und öffentlicher Verwaltung, einschließlich der Möglichkeit zur unmittelbaren Kommunikation.

Arbeitspaket 17: Mobilität und Parken

Bensheim muss sich auf die veränderten Mobilitätsanforderungen der Zukunft einstellen. Das betrifft vor allem die intelligente Vernetzung von individuellem und öffentlichem Nahverkehr, die Infrastruktur für eine vermehrte Nutzung des Fahrrads, aber auch ein Parkraumkonzept, das die Innenstadt gegenüber der „grünen Wiese“ konkurrenzfähig hält. Geeignete Modelle aus anderen Städten werden auf ihre Umsetzbarkeit geprüft.

Arbeitspaket 18: Parkgebührenerstattung

Parken in der Bensheimer Innenstadt soll möglichst kostenfrei sein. Es wird ein vom Einzelhandel und der Gastronomie refinanziertes Parkgebührenerstattungsmodell eingeführt.

Arbeitspaket 19: Bensheim-online-Plattform

Bensheimer Fachgeschäfte präsentieren in Ergänzung zum stationären Handel auf einer eingeführten online-Plattform regionalisiert ihr Angebot und sorgen für die Lieferung frei Haus.

Arbeitspaket 20: Lieferservice

Wer in der Innenstadt einkauft, kann sich seine Ware von einem Lieferservice nach Hause bringen lassen. Um die Kosten niedrig zu halten, wird zum Teil auf bereits vorhandene Dienste zurückgegriffen.

Arbeitspaket 21: Innenstadt-Marketing / Citymanagement

Für die ganzheitliche Umsetzung eines integrierten Entwicklungskonzepts für die Innenstadt und deren Vermarktung bedarf es der professionellen Koordination aller Maßnahmen unter Beteiligung der wichtigen Akteure und Entscheider sowie der Stadtgesellschaft insgesamt. Es wird zeitnah eine Organisationsstruktur geschaffen, die dies gewährleistet und die begonnenen Initiativen schrittweise zum Abschluss bringt.

Arbeitspaket 22: Jugend-Design-Thinking

Jugendliche entwerfen in einem Workshop ihr Bild von einer attraktiven Innenstadt der Zukunft und befragen Geschäftsleute, Kunden und Passanten, wie sie dazu meinen und was aus ihrer Sicht wichtig ist.

Arbeitspaket 23: Kundenorientierung und Servicequalität

Emotionen spielen beim Einkauf eine große Rolle. Ohne freundliche Beratung ist das beste Angebot nichts wert. Einzelhandel, Handwerk und Dienstleistungsgewerbe in Bensheim starten eine gemeinschaftliche Service-Offensive und manifestieren dies mit einem Qualitätssiegel.

Bitte addieren Sie 3 und 7.
Bild Zum Seitenanfang